Annenmaykantereit – Schlagschatten

Die Meister der Wortspiele und die Fachmänner in Sachen Beobachtungsgabe, Annenmaykantereit, melden sich in der Adventszeit nach zwei Jahren nun endlich mit einem neuem Album zurück. Die letzten Monate verbrachten sie zurückgezogen im spanischen Hinterland in einem kleinen Dorf, das kaum mehr Einwohner hat als die Gruppe Bandmitglieder zählt, um sich dort Zeit, Location und Inspiration für ihre neue Platte zu holen. Schlagschatten lautet der Name des Endproduktes und soll am kommenden Freitag mit 14 neuen Songs der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Ab Januar stellen die vier Musiker ihr neues Werk auf ihrer Tour, für die es nur noch wenige Tickets gibt, in Deutschland, Österreich und der Schweiz persönlich vor.

Annenmaykantereit sind sich auch auf ihrem neuen Album treu geblieben. Es wurde nicht versucht, das Rad neu zu erfinden. Der Wiedererkennungsfaktor ist hoch, was hauptsächlich natürlich an Hennings kratziger Stimme liegt, die es sonst so kein zweites Mal gibt. Annenmaykantereit sind aufeinander eingespielt und verstehen es auch auf Schlagschatten wieder intensiv beobachtetes Alltagsgeschehen gekonnt in ihre Lieder zu verpacken. Ihre Texte regen zum Nachdenken an und sorgen für Verwirrung oder Irritationen. Große Emotionen, tiefgründige, melancholische und unverstellte Texte stellen auch auf Schlagschatten erneut die Basis ihrer Musik dar. Und auch wenn sie eine Vorzeigekarriere von Straßenmusikern zu einer der berühmtesten deutschen Band hingelegt haben und somit allen Grund für einen Höhenflug hätten, sind die Musiker in erster Linie immer noch einfach Freunde, die „wertvolle“ Musik aus Freude und Leidenschaft produzieren. In einer abgelegenen Finca wurde mit einem kleinen Team im freundschaftlichen Rahmen gemeinsam geschrieben, sich ausgetauscht, gefeilt, gedreht– und natürlich gefeiert. Daher ist das neue Werk genauso „echt“ wie sein Vorgänger Alles Nix Konkretes.

In “Weiße Wand” haben die Musiker diesmal erstmals das Thema Politik aufgegriffen. Bisher hatten sich die Kölner von derartigen Themen ferngehalten. Die Sorge es könne belehrend und besserwisserisch rüberkommen, hatte bisher einen Riegel davor geschoben. Doch “Weiße Wand” ist ein gelungener und verstörender Song, der unter die Haut geht. Zudem hat die Auseinandersetzung mit den Versuchungen, die der Ruhm mit sich bringt auf Schlagschatten ebenfalls erstmals Platz gefunden. Auch hier schafft es die Band mit der Ballade “Schon krass” wieder mit erschreckend ehrlichen Geständnissen einen authentischen Song zu kreieren ohne sich dabei auf eine kitschige Klischeeebene herab zu lassen.

Der Opener “Marie”, welcher als erster Song der neuen Platte bereits im September veröffentlicht wurde, steht nicht wie manch einer möglicherweise erwarten könnte abermals für die Abrechnung mit einer Ex-Flamme Hennings, sondern spielt viel mehr auf ein Singen gegen die eigene Unsicherheit an und die Hoffnung darauf, von jemandem gerettet zu werden der nie kommen wird. Altbewährte Themen wie die Liebe oder Studentenproblemchen dürfen auf einer Annenmaykantereit-Platte natürlich nicht fehlen. In “Ich geh heut nicht mehr tanzen” wird darüber philosophiert, dass man sich lieber alleine zu Hause verkriechen möchte, statt noch an den immer gleichen Ort auszugehen und ist ein Song, der einen direkt mitgrooven lässt. In “In meinem Bett” singt Henning übers glücklich Verliebtsein.

Schlagschatten – sie lassen sich auf die erfolgreiche Karriere der vier Musiker werfen, die trotz des rasanten Ruhmes nicht vergessen haben, dass ihre Freundschaft und die gemeinsame Liebe zur Musik für sie auch weiterhin im Vordergrund stehen.

 

Tourtermine 2019

31.01.2019 – Alte Feuerwache, Mannheim
01.02.2019 – Scala, Ludwigsburg
02.02.2019 – Dachstock, Bern
04.02.2019 – Porgy & Bess, Wien
05.02.2019 – Freiheiz, München
06.02.2019 – Ewerk, Erlangen
08.02.2019 – Beatpol, Dresden
09.02.2019 – Glad House, Cottbus
11.02.2019 – Heimathafen, Berlin
12.02.2019 – Mojo, Hamburg
13.02.2019 – Schlachthof, Bremen
15.02.2019 – Forum, Bielefeld
16.02.2019 – MUSA, Göttingen
17.02.2019 – Zeche Carl, Essen
18.02.2019 – Gloria, Köln
14.03.2019 – Sporthalle, Hamburg
15.03.2019 – Sporthalle, Hamburg
16.03.2019 – TUI Arena, Hannover
17.03.2019 – Arena, Leipzig
19.03.2019 – Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf
20.03.2019 – Halle Münsterland, Münster
22.03.2019 – Samsung Hall, Zürich
23.03.2019 – Brose Arena, Bamberg
25.03.2019 – Palladium, Köln
26.03.2019 – Palladium, Köln
27.03.2019 – Palladium, Köln
29.03.2019 – Porsche-Arena, Stuttgart
30.03.2019 – Zenith, München
31.03.2019 – Zenith, München
04.04.2019 – Helmut List Halle, Graz
05.04.2019 – Helmut List Halle, Graz
06.04.2019 – Dogana, Innsbruck
07.04.2019 – Porsche Arena, Stuttgart
09.04.2019 – Arena, Trier
10.04.2019 – Festhalle, Frankfurt
12.04.2019 – Max-Schmelling-Halle, Berlin
13.04.2019 – Messe, Erfurt
23.05.2019 – Arena Open-Air, Wien
24.05.2019 – Arena Open-Air, Wien
25.05.2019 – Arena Open-Air, Wien
24.08.2019 – Filmnächte am Elbufer, Dresden
25.08.2019 – Filmnächte am Elbufer, Dresden
30.08.2019 – Wuhlheide, Berlin
31.08.2019 – Wuhlheide, Berlin

Links: Facebook

Homepage

Foto:  Pressefreigabe

Julia Kimmerle

About author

Julia Kimmerle

Musikliebhaberin. Bevorzugt alles mit und um Rock.