Auf Tour: Angel Olsen

Die Folk-Rock Künstlerin begeistert mit Herzschmerz-Songs und charismatischer Gesangsstimme

Die 29-Jährige Angel Olsen solltet ihr definitiv auf dem Schirm haben. Die US-amerikanische Sängerin hat mit My Woman sicherlich eines der emotionalsten Alben des Jahres veröffentlicht. Mit ganz viel Emotionen und Passion singt sie sich durch ihre kurzen und knackigen Indie-Rock Stücke. Vor allem das rotzfreche “Shut Up Kiss Me” wird live ein richtiger Genuss, die Tour der Amerikanerin sollte sich also niemand entgehen lassen.

Der Sängerin gelingt es seit Jahren, ihren eigenen Stil zu prägen. Der liegt irgendwo zwischen frühem Rock ´n´Roll und modernem, aber auch klassischem Folk. Angel Olsen ist der Inbegriff dafür, dass man traditionelle Musikelemente in die Neuzeit bringen kann.

Aber auf ihrer neuesten Platte gibt es auch einen kleinen Paradigmenwechsel bei ihrer Herangehensweise an die Musik. So tauchen nicht nur Saiteninstrumente auf, sondern im Vergleich zu den Vorgängern darf auch mal am Synthie hantiert werden. Wie ihr auftritt in der Late Night Show von Stephen Colbert zeigt, ist auch das ein Gewinn für den Fan und kein Makel.

Doch bevor Angel als Solokünstlerin loslegte, bewegte sie sich eher im Hintergrund des Musikbusiness. Jahrelang war die Musikerin Backgroundsängerin auf Tour für die Folk-Legende Bonnie Prince Billy, das hat sie jedoch mittlerweile hinter sich gelassen. Zum Glück, denn vor allem auf Tour beweist sie, dass sie keine Musikerin aus der zweiten Reihe ist.

Ab heute ist Angel Olsen also mit ihrem  Anfang September erschienenen  dritten Longplayer unterwegs. Auch wir sind für euch vor Ort und berichten vom Konzert im Münchner Ampere. Das Ampere ist definitiv ein besonderes Konzertvenue, das unter anderem zu spektakulären Lichtshows einlädt. So geschehen ist das zumindest bei Konzerten von Bands wie Hundreds, The/Das oder beim friesischen Songwriter Enno Bunger. Beste Bedingungen also für ein fantastisches Konzert von Angel Olsen.

Zu Angel Olsen könnt ihr an den vier folgenden Terminen abtanzen:

19.10.16 Hamburg – Kampnagel
25.10.16 Berlin – Columbia Theater
26.10.16 München – Ampere
28.10.16 Köln – Stadtgarten

Facebook
Homepage

Daniel Guggeis

About author

Daniel Guggeis