BOY – 26.08.16 – Köln, Live Music Hall

Im Rahmen des diesjährigen c/o pop-Festivals statteten unter anderem auch Valeska Steiner und Sonja Glass – besser bekannt als BOY – der Kölner Live Music Hall einen Besuch ab. Ursprünglich war das Konzert als Open-Air Event im Kölner Mediapark geplant, bei dem auch The Shins hätten spielen sollen. Diese mussten ihren Auftritt jedoch relativ kurzfristig absagen, weshalb sich die Veranstalter des c/o pop gezwungen sahen, den Auftritt in die Live Music Hall zu verlegen.

Sehr schade eigentlich, denn anders als bei vielen Festivals in den vergangenen Monaten hätte das Wetter bei mehr als 30 Grad Außentemperatur bei einem Konzert unter freiem Himmel keine Probleme gemacht. In der Live Music Hall sah die Situation leider etwas anders aus: Der unklimatisierte Veranstaltungsraum erinnerte am entsprechenden Abend fast schon an eine Sauna, in der jede Bewegung mit sofortigen Schweißausbrüchen gestraft wurde.

Eingeläutet wurde der Abend von der niederländischen Band Town of Saints, welche kurzfristig für die unabkömmlichen The Shins eingesprungen sind. Mit ihrem rocklastigen Indie-Sound wärmte die Band das Publikum noch einmal zusätzlich auf, das Tanzbein wurde jedoch von den meisten anwesenden Fans eher sehr verhalten geschwungen. In der Umbaupause leerte sich die Live Music Hall dann noch einmal beträchtlich, das Publikum verlagerte seine Priorität vor allem – wer hätte das gedacht – in Richtung der Bierbude.

Doch pünktlich zu den ersten Tönen von BOY füllte sich die Halle wieder fast vollständig. Zu Recht, denn BOY wissen auf der Bühne ganz genau, was zu tun ist. Zusammen mit vier weiteren Musikern performten Valeska und Sonja ihre Songs souverän wie eh und je und ließen sich dabei kaum vom herrschenden Tropen-Klima beeindrucken. In der Setlist fanden sich sowohl ältere Songs vom Album Mutual Friends als auch vom aktuellen Kassenschlager We Were Here wieder, die beim Publikum gewohnt gut ankamen.
Studiomusik und Live-Performance sind bei vielen Künstlern zwei verschiedene Paar Schuhe, doch nicht so bei BOY. Denn egal ob bei 40 Grad auf der Bühne oder zu Hause im CD-Spieler – Valeska und Sonja verbreiten eigentlich immer gute Laune. Und so wurde auch in der Live Music Hall die Tanzfläche vollständig ausgereizt.

Unterm Strich bewiesen die Macher des c/o pop-Festivals in den letzten Jahren ein sehr gutes Händchen für interessante und gute Bands, zu denen auch BOY gehören. Denn gefühlt gibt dieses Duo einfach keine schlechten Konzerte!


Links

Facebook BOY
Homepage BOY
c/o pop

Foto: Christian Faustus

Lars Junker

About author

Lars Junker

Gründer hier. Indie-Kram, gerne auch mal leise, manchmal laut. Vinyl und Kaffee.