Vorbericht: MS Dockville 2016

UPDATE: Der Timetable fürs diesjährige MS Dockville ist raus! Alle Infos, wer wann und wo spielt, findest du hier: Timetable.

Auch das in Hamburg beheimatete Festival MS Dockville geht dieses Jahr in die nächste Runde und feiert 10 jähriges Jubiläum. Zwischen Hafenanlagen und Grünflächen bietet das Dockville auch dieses Jahr wieder vielen unbekannteren Bands eine Plattform, doch auch die eine oder andere bekanntere Band ist mit von der Partie. Auch wenn das Festival wahrscheinlich nicht das teuerste Line-Up innerhalb der deutschen Festivallandschaft aufweist, so gehört es dennoch zu den Besten, die uns diesen Sommer wohl erwarten.

Bisher bestätigte Acts:

BASTILLE (UK) | FOALS (UK) | K.I.Z. | MILKY CHANCE | CRYSTAL FIGHTERS (UK) | KAKKMADDAFAKKA (NOR) | BILDERBUCH (AUT) | THE NEIGHBOURHOOD (USA) | AURORA (NOR) | DAVID AUGUST | FRITTENBUDE | FEINE SAHNE FISCHFILET | OK KID | HALF MOON RUN (CAN) | MATT CORBY (AUS) | RY X (AUS) | GLORIA | UNKNOWN MORTAL ORCHESTRA (USA) | DCVDNS | KARATE ANDI | MEGALOH | RØDHÅD | MONKEY SAFARI | SUPER FLU | STIMMING (LIVE) | NICONÉ & SASCHA BRAEMER | NAHKO AND MEDECINE FOR THE PEOPLE (USA) | KING GIZZARD AND THE LIZARD WIZARD | HINDS (ESP) | ABBY | DIE GOLDENEN ZITRONEN | SCHNIPO SCHRANKE | L’AUPAIRE | HONNE (UK) | VÖK (ISL) | ENNO BUNGER | GRAHAM CANDY | EROBIQUE | DIE NERVEN | SOOKEE | MÖWE (AUT; LIVE) | BEBETTA | EGOTRONIC | FRANCES (UK) | SARA HARTMAN (USA) | LOLA MARSH (ISR) | KYTES | LAMBERT | GRANDBROTHERS | DRANGSAL | ISOLATION BERLIN | FAKEAR (FR; LIVE) | OSCAR (UK) | THE GARDEN (USA) | MEUTE | ELIAS (SWE) | U3000 | COMA (LIVE) | EINMUSIK | PRETTY PINK | DJ PAYPAL | EKALI (CAN) | KASSEM MOSSE | FJAAK (LIVE) | THOMAS LIZZARA | SOUKIE & WINDISH | LAWRENCE | ZOMBY (UK) | MC BOMBER | BEATY HEART (UK) | LOYLE CARNER (UK) | WAVING THE GUNS | DICHT & ERGREIFEND | DIE BOYS | MOGLEBAUM | FABER (CHE) | RSS DISCO | LEX LUGNER (AT) | B-JU | TICKLISH | HAIYTI AKA ROBBERY | JUICY GAY | SHY SHY SHY (DK) | FIL BO RIVA | TEREZA | JOHANNES ALBERT | MATZINGHA | SUBURBIANS | KING KONG KICKS | MOSCOMAN (ISR) | BORN IN FLAMEZ | MONO SCHWARZ | MIS SHAPES | KUF | BASTARD SUGAR (NL) | LIEBEMACHEN. | YOKI

Dockville2015_die-orsons_pabloheimplatz_1777

Facts

Das Festival findet in diesem Jahr vom 19.08 bis zum 21.08 im Hamburger Hafengebiet statt. Mit der S-Bahn ist das Festivalgelände vom Hamburger Hauptbahnhof in kurzer Zeit erreichbar, somit ist auch die Übernachtung im Stadtgebiet relativ problemlos möglich, das Festival verfügt jedoch auch über einen eigenen Campingplatz.
Die Karten fürs Dockville sind momentan (Stand 04.04) zu folgenden Preisen erhältlich:

Ohne Camping: 89 Euro zzgl. 5 Euro Gebühren
Camping: 20 Euro zzgl. 5 Euro Müllpfand

Und sonst?

Im Vordergrund des Festivals steht natürlich die Musik. Und da ist vor allem die Mischung dieses Jahr extrem vielversprechend. Neben vielen Bands aus dem Bereich Indie finden sich einige Künstler aus eher elektronischen Genres wieder, aber auch einige Acts aus dem Hip Hop bzw. Rap werden das diesjährige Dockville bereichern.
Durch die stadtnahe Lage ist für das leibliche Wohl natürlich auch gesorgt, generell bietet sich das Dockville eigentlich an, um auch Hamburg mal etwas besser kennen zu lernen.

Unsere Empfehlungen!

Persönlich, und zum großen Teil aus eigener Erfahrung, können wir euch vor allem die folgenden Bands empfehlen:

Foals: Eine der wohl angesagtesten Indiebands der letzten Jahre. Auch auf ihrer diesjährigen Deutschlandtour haben die Briten eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was eine Indieband live leisten kann. Egal ob Gänsehautmomente bei „Spanish Sahara“ oder im Moshpit zu „Two Steps, Twice“ – Die Foals machen live einfach Bock!

Bastille: Auch wenn Bastille vielleicht bei dem einen oder anderen einen Ruf als 0815-Radioband haben – live sieht das schon wieder ganz anders aus. Denn da verbreiten die Musiker mit ihren Songs einfach nur gute Laune und laden zum Tanzen ein.

OK KID: Auch die drei Wahlkölner Jonas, Moritz und Raffi sollte man nicht nur „mal live gesehen haben“. Vielmehr sollte man eigentlich jede Chance nutzen, OK KID live zu sehen. Mit neuem Album im Gepäck sind die Jungs dieses Jahr auch beim MS Dockville am Start. Und auch wenn man sich pogende Menschen auf die Musik der drei nicht vorstellen kann – geht hin, ihr werdet schon sehen 😉 Spätestens wenn Raffi die Soundsystemversionen anspielt und Jonas auf einen Beat von Rapgott Kendrick Lamar loslegt, ist das Publikum voll dabei.

Frittenbude: Mittlerweile besitzen Frittenbude einiges an Erfahrungen was die Bühne angeht. Auch wenn das letzte Album Küken des Orion ruhiger war als seine Vorgänger – on Stage wissen die Jungs von Audiolith ganz genau, wie man eskaliert. Und dazu werden natürlich neben neueren Songs wie „Stürzende Helden“ oder „Die Möglichkeit eines Lamas“ auch die alten Hits wie „Mindestens in 1000 Jahren“ oder „Bilder mit Katze“ performt.

Lola Marsh: Insgesamt hat die Band aus Tel Aviv bis jetzt nur eine EP mit 4 Songs offiziell veröffentlicht. Daher geht Lola Marsh wahrscheinlich auch immer noch als Geheimtipp durch. Doch der größere Erfolg der Band hierzulande wird wohl nicht lange auf sich warten lassen – wer im Vorprogramm von Annenmaykantereit zu sehen ist, besitzt definitiv Potential. Weitere interessante Infos zur Band findest du in unserem Interview!

Natürlich ist das nur eine kleine Auswahl an Bands, die Liste könnten wir an dieser Stelle noch um einige Acts erweitern. Das MS Dockville hat in diesem Jahr auf jeden Fall einiges zu bieten 😉 Einen musikalischen Vorgeschmack bekommt ihr hier:

Weitere Infos: http://msdockville.de/

Tickets: http://ticketmastershops.com/?uid=XHQIK621

Facebook: https://www.facebook.com/dockville

Fotocredits: Harry Horstmann (Beitragsbild), Pablo Heimplatz

Lars Junker

About author

Lars Junker

Gründer hier. Indie-Kram, gerne auch mal leise, manchmal laut. Vinyl und Kaffee.