Ronja v. Rönne – Wir kommen

Ronja von Rönne ist 24 Jahre alt. Und das merkt man nur zu gut, wenn man ihren gerade erschienen Roman Wir kommen liest. Beim Lesen taucht man ein, in ein Meer aus Verzweiflung, jungen Wünschen und dem wunderbar Unangepasstem der heutigen Jugend.

Ronja von Rönne hat kreatives Schreiben in Heidelberg studiert. Auf ihrem Blog sudelheft.de, der seit 2012 besteht, beschreibt sie ihr Leben – oder das eines anderen. Jedoch immer mit dem Charme einer Mittzwanzigerin, die weiß, wie das Leben draußen aussieht. Ihr Geld verdient von Rönne damit ihre Meinung beziehungsweise Geschichten im Feuilleton für die WELT zu erzählen. Auf Twitter sagt sie: „sudelheft.de is my home, die WELT my job, and Aufbau Verlag my affair“.

Wir kommen erinnert an Ich hab die Unschuld kotzen sehen mit weniger Kraftausdrücken und generell weniger Gewalt. Doch der im Stil eines Tagebuchs geschriebene Debütroman überzeugt auch ohne die von Dirk Bernemann verwendete Vulgärsprache seines Anti-Pops.

Wir kommen ist ein Roman, den man gelesen haben kann. Den man gut oder abgrundtief schlecht finden kann. Aber eine Bereicherung ist er allemal.

Allerdings darf man keine malerischen Beschreibungen über 20 Seiten erwarten, dafür hat das Buch nur 208 Seiten Platz. Erwarten darf man jedoch einen irre witzige Gegenwartsliteratur, einen Einblick in ein Lebensmodell, das funktionieren sollte und es in keinster Weise tut und viele Emotionen, mal laut, mal äußerst leise dargestellt.

“MAJA IST NICHT TOT. Wenn Maja gestorben wäre, hätte sie mir davor Bescheid gesagt. Solche Dinge haben wir immer abgesprochen.
Ihr Name sieht lächerlich aus, so schwarz umrandet, wie er da auf dem Brief vor mir steht und ganz ernst tut, als sei am 20. wirklich ihre Beerdigung, als würden an diesem Sonntag wirklich sämtliche Angehörige auf dem Dorffriedhof aufkreuzen, Kränze ablegen, Erde in eine Grube werfen und etwas Nettes über Maja sagen. Bullshit.”

Excerpt From: von Rönne, Ronja. “Wir kommen.”

Was man erwarten darf ist Komik, psychische Störungen und ein Stil, der sich auf jeden Fall verkaufen lässt. Und mit dem Aufbau Verlag hat die junge von Rönne auch einen Verleger gefunden, der dafür gerade steht, wenn man seine Matratze anzündet. Damit diese nicht mehr so makellos ist.

Leseempfehlung: Unbedingt!

Gebunden mit Schutzumschlag, 208 Seiten
Aufbau Verlag, 978-3-351-03632-4, 18,95 €

Foto: Buchcover (Ausschnitt)

Facebook: https://www.facebook.com/rroenne

Jonas Berger

About author

Jonas Berger

Normalerweise findet man mich im Windschatten eines randalierenden Mittzwanzigers,der nichts besseres zu tun hat als Einhörner mit selbstgeschnitzten Speeren zu jagen.