Pet Shop Boys – Super

Dass die Pet Shop Boys ihren Musiklegendenstatus sicher haben, darüber brauchen wir uns nicht zu streiten. Mit 22 Top 10 Hits und 12 Alben, die alle ebenfalls unter den Top 10 landeten gibt es wohl kaum eine britische Band, die den Pet Shop Boys das Wasser reichen könnte.

Doch auch nach solch einer Erfolgsgeschichte muss sich das neue Album Super dennoch selbst beweisen. Mit insgesamt 12 Songs hat auch dieses Werk der Band einiges zu bieten. Im Vordergrund von Super steht definitiv die Superlative. Anders als bei seinen Vorgänger steht bei diesem Album vor allem die Musik im Vordergrund. Und die ist wohl auch intensiver als zuvor.

Dabei kommen viele der Songs mit einer Mischung aus dem ursprünglichen Sound der Band und aktueller EDM Musik daher. Das Ergebnis könnte man wohl als Retro-Techno-Pop bezeichnen. Denn für „normale“ elektronische Musik reicht es für Super noch nicht. Zwar sind die Beats der einzelnen Songs stellenweise schon sehr charakteristisch, doch so ganz geht es dann doch nicht ohne den Gesang.

Durch diese basslastigen Titel wirkt Super stellenweise etwas anstrengend und auch monoton. Von den großen Hits wie „Always On My Mind“ oder „It’s A Sin“ bleibt häufig nicht mehr viel übrig, der einzige Song auf dem Album mit ähnlichem Potential bleibt wohl „The Pop Kids“. Doch daraus folgt nicht zwangsweise, dass Super schlechter ist als seine Vorgänger. Besser passt die Aussage, dass die Musik nicht einfach ist. Ob nun mit der Platte ein ähnlicher Erfolg erreicht wird, wie mit den Vorgängern – das sei mal dahingestellt, ist jedoch gut möglich.

Der Gedanke aber, dass auf der nächsten EDM Party die Pet Shop Boys laufen, ist schon etwas befremdlich.

Facebook: https://www.facebook.com/petshopboys/?fref=ts

Lars Junker

About author

Lars Junker

Gründer hier. Indie-Kram, gerne auch mal leise, manchmal laut. Vinyl und Kaffee.