Fleur East – Love, Sax and Flashbacks

Love, Sax and Flashbacks ist das Debütalbum der Britin Fleur East. Nachdem die Platte in Großbritannien schon am 04.12.15 veröffentlicht wurde, steht sie seit heute auch bei uns in den Läden. Doch einen wirklichen Namen hat sich die Künstlerin, zumindest in Großbritannien, schon vor der Veröffentlichung ihres Albums gemacht. Bei X Factor UK coverte sie den Song „Uptown Funk“ von Mark Ronson – die Performance kam so gut an, dass sie damit spontan auf Platz 1 in den ITunes Charts einstieg. Dabei war die eigentliche Veröffentlichung des Originals von Mark Ronson eigentlich erst 5 Wochen später geplant. Als Reaktion auf den großen Erfolg des Auftritts von Fleur East zog dieser die Veröffentlichung des Songs quasi „über Nacht“ vor und verhinderte so das absolute Horror-Szenario.

Das Video sollte man sich auf jeden Fall mal ansehen 😉

Doch auch das Debütalbum der Britin hat einiges zu bieten. Und es hätte wohl auch keinen besseren Zeitpunkt gegeben, das Album zu veröffentlichen. Passend zu den ersten Sonnenstrahlen sorgt auch die Musik auf Love, Sax and Flashbacks einfach nur für gute Laune.

Musikalisch geht das Album als relativ straighter Pop durch, der stellenweise auch ein bisschen an Funk erinnert. Daher auch nicht unbedingt überraschend, dass auf dem Album keine musikalischen Quantensprünge gemacht werden. Doch mal ganz ehrlich, welches Pop Album hat diesen Anspruch schon?

Jedoch heißt das nicht zwangsweise, dass das Album nicht überzeugt. Klar, Pop ist simpel – doch im Falle von Fleur East funktioniert er. Mit ihren doch recht ansteckenden Melodien verbreitet die Britin eine große Ladung gute Laune – nicht unbedingt der schlechteste Start ins Wochenende.

Und eines kann man der Künstlerin erst recht nicht vorwerfen: Das man sich nicht zu ihrer Musik nicht bewegen kann. Eigentlich jedes Lied auf Love, Sax and Flashbacks lädt zur gepflegten Tanzeskalation ein – Im Club, unter der Dusche oder wo auch immer.

Unterm Strich bzw. nach dem Hören der Platte sollte auf jeden Fall die schlechte Laune verschwunden sein.

Facebook: https://www.facebook.com/fleureastofficial/

 

Lars Junker

About author

Lars Junker

Gründer hier. Indie-Kram, gerne auch mal leise, manchmal laut. Vinyl und Kaffee.

One Comment

Comments are closed.