Sailing Conductors – Songs for Marianne

Endlose Weiten, das Gefühl von Freiheit und immer eine kühle Brise um die Nase. Nein, hier ist nicht die Rede von einem Roadtrip durch Amerikas Landschaften, sondern von einem Segeltörn der ganz besonderen Art. Was sich wie ein Traum anhört haben Smutje Hannes und Kapitän Ben, zwei junge Herren aus Köln zur Realität gemacht.

Entsprungen ist die Idee aus einem nicht vorhandenen Rückreiseticket nach Deutschland aus Australien. Warum nicht einfach gen Heimat segeln? Gesagt getan. Die beiden chartern, ja so nennt man das in der Seemannssprache, sich ein Segelschiff und schipperten über die Meere. Was eigentlich als Heimreise begann wurde schnell ein außergewöhnliches musikalisches Projekt. Oder eher Experiment. Die beiden Jungs hatten den Plan, auf jedem Kontinent, in jedem Land, an dessen Hafen sie anlegten, Musiker zusammenzubringen, um gemeinsam Musik zu machen. Den Fokus legten sie dabei vor allem auf Straßenmusiker, die nicht die Möglichkeiten haben ihre Musik ordentlich und professionell aufzunehmen und abmischen zu lassen.

Das machen die beiden jetzt schon seit knapp fünf Jahren und haben aus 31 Ländern und fünf Kontinenten über 200 Musiker aufgenommen. Beachtlich!

Songs for Marianne

„Songs for Marianne“, wobei „Marianne“ der Name des Segelschiffes ist, dem sie so viel zu verdanken haben, auf dem sie so viel Zeit zusammen verbrachten und dem sie nun ihr zweites Album widmeten, vereint ein kunterbuntes Allerlei aus Musikrichtungen von allen sieben Weltmeeren und wohl auch darüber hinaus.

Und auch wenn Soul aus Südamerika oder afrikanische Trommelchöre nicht unbedingt jedermanns Sache sind so nehmen Smutje Hannes und Kapitän Ben ihre Hörer mit auf eine musikalische Weltreise. Zu Wasser wohlgemerkt!  Der Clou dahinter: Zuhause in Deutschland mischten die beiden all ihre aufgenommene Musik zusammen, sodass auch mal zehn oder zwölf Musiker aus den verschiedensten Ländern in einem musikalischen Werk zusammenfanden.

Reinhören lohnt sich auf jeden Fall!

Infos

Homepage

Facebook

 

Jonas Berger

About author

Jonas Berger

Normalerweise findet man mich im Windschatten eines randalierenden Mittzwanzigers,der nichts besseres zu tun hat als Einhörner mit selbstgeschnitzten Speeren zu jagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.