Auf Tour: Giant Rooks

Wer Giant Rooks zum ersten Mal hört, der sieht sich nicht selten mit folgenden Emotionen konfrontiert: Entzücken und Verwunderung. Ihre Mischung aus Indie-Rock und Folk begeistert, gleichzeitig fällt es aber schwer zu glauben, dass fünf junge Männer – die im Schnitt gerade einmal siebzehneinhalb Jahre alt sind – so gehaltvolle und ernsthafte Musik machen können.

Dabei liefert die Band aus dem nordrhein-westfälischen Hamm eine ausführliche Beweislage: Zu ihren Einflüssen zählen sie Alternative-Künstler wie Alt-J, Arcade Fire, Half Moon Run, Balthazar oder James Blake. 2016 spielten sie auf über 30 Festivals und begleiteten Kollegen wie Von Wegen Lisbeth, Kraftklub, Razz und The Temper Trap auf Tour. Am 9. Dezember traten sie für 1Live beim New Music Award an und schafften es – in der guten Gesellschaft von Kytes und L’aupaire – auf das Siegertreppchen. Dass sie darüber hinaus Träger des Pop NRW-Preises sind, soll auch nicht unerwähnt bleiben.

Im Mai veröffentlichten sie ihre Debüt-EP The Times Are Bursting The Lines, welche nicht nur von Musikblogs in den höchsten Tönen gelobt wurde. Nun wurde mit New Estate der Nachfolger angekündigt, welcher am 20. Januar 2017 über Haldern Pop Recordings erscheinen soll. Der Titelsong der EP kann bereits angehört und bestaunt werden.

Bekennende Fans von Giant Rooks und alle, die es werden möchten, haben jeden Grund zur Freude: Neben der neuen EP hat die Band auch noch allerhand Tourdaten angekündigt. Dort kann ihr experimenteller, ambivalenter Art-Pop so zelebriert werden, wie es sich für solch gute Musik gehört: live und in Farbe.

Giant Rooks auf Tour:

25.01.2017 – Luxemburg, Deguddewellen (Luxemburg)
26.01.2017 – Düsseldorf, Zakk
10.02.2017 – Lingen, Alter Schlachthof
11.02.2017 – Heidelberg, Halle 02
12.02.2017 – Hannover, Lux
16.02.2017 – Hamburg, Nochtspeicher
17.02.2017 – Berlin, Musik & Frieden
18.02.2017 – Münster, Gleis 22
19.02.2017 – Wiesbaden, Schlachthof
24.02.2017 – Bremen, Tower
06.04.2017 – Stuttgart, Keller Klub
07.04.2017 – Zürich, Devis Bar (Schweiz)
08.04.2017 – München, Milla
09.04.2017 – Wien, B72 (Österreich)
10.04.2017 – Leipzig, Täubchenthal
11.04.2017 – Bochum, Bahnhof Langendreer
12.04.2017 – Köln, Gebäude 9

Links:

Facebook
Website
Foto: Lydia Trappenberg

Ariane Seidl

About author

Ariane Seidl

Irgendwer zwischen Milhouse und Zoidberg. Körperklaus aus Leidenschaft, Hai-Fangirl aus Überzeugung.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.