Auf Tour: The Low Anthem

Die amerikanische Indie-Folk Band begeistert diesen Herbst mit psychedelischen Sounds

The Low Anthem, das ist keine gewöhnliche Indie-Folk Band. Sie ist ein Konzept, welches man vielleicht als offenes Haus verstehen kann: die tragenden Wände und das Dach sind die Gründer Ben Knox Miller und Jeff Prystowsky. Die Türen und Fenster sind stets geöffnet und so kommt es, dass die Band viele Musiker kommen und gehen lässt. Es entsteht ein sich immer weiterentwickelndes musikalisches Projekt. Ein Haus voller alter und neuer Ideen, ein Sammelsurium an Klängen. Die Bandkonstellation rund um Miller und Prystowsky bleibt nie lange die selbe, oft besteht eine Konstellation nur für eine Tournee oder eine Aufnahmesession.

Nach fünf Jahren ohne Release erschien im Mai 2016 das fünfte Album Eyeland, welches in einem kleinen geschlossenen Opernhaus aufgenommen wurde. Eyeland ist nicht nur der Titel des neuen Albums, sondern auch der Titel eines parallel entstandenen Theaterstücks, welches in Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Peter Glantz entwickelt wurde. Obwohl dieses intermediale, kreativ- vernetzte Vorgehen beispielhaft für das Arbeiten der Band ist, setzt es selbst in dieser innovativen und wechselhaften Bandgeschichte einen neuen Maßstab.

Natürlich erweitert Eyeland auch das Soundspektrum der Amerikaner. Zu den gewohnt ruhigen, mit Harmonien gespickten Folksongs, wie auf dem 2008er Album Oh My God, Charlie Darwin kommen bei Eyeland experimentellere, psychedelische Klänge und eine mystische Atmosphäre.

Diesen Herbst touren The Low Anthem durch Europa, die deutschen Fans dürfen sich gleich über 4 Termine freuen.

Tourdaten:

22.10.2016 Frankfurt – Zoom
23.10.2016 Köln – Gebäude 9
29.10.2016 Hamburg – Nochtspeicher
30.10.2016 Berlin – Lido

Links:

Homepage

Facebook

Maria Starfeld

About author

Maria Starfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.