Auf Tour: Toy

Es gibt diese Musikgruppen, denen man in Internetsuchmaschinen den Zusatz „Band“, „Musik“ oder „Tour“ zufügen muss, sofern man mehr über sie erfahren will. Die aus dem englischen Brighton stammende Formation Toy gehört mit ihrem simplen aber häufig auch in anderen Zusammenhängen auftauchenden Namen dazu. Die Suchmaschine gleich nach einer Tour zu befragen, loht dieser Tage, denn für zwei Termine werden Toy im Rahmen ihrer Tour auch in Deutschland vorbeischauen. Anfang Dezember darf man sich in Berlin und Köln auf sphärischen Shoegaze und Psychedelic-Rock freuen.

Sänger und Gitarrist Tom Dougall, Bassist Maxim Barron, Gitarrist Dominic O’Dair, Schlagzeuger Charlie Salvidge und Keyboarderin Alejandra Diez scheinen vielleicht aufgrund ihres Styles aus einer anderen Zeit zu kommen, doch dem ist nicht so. Erst 2012 veröffentlichten Toy ihr gleichnamiges Debütalbum. Bereits ein Jahr später folgte mit Join The Dots das zweite Werk der Band. Die eigene Fanbase war schnell etabliert, ebenso überzeugte die Band auch live. Dabei geben Toy Stücke, die auch schon mal die übliche Länge von drei Minuten-irgendwas übersteigen, zum Besten.

Die Homepage von Toy – passenderweise thebandtoy genannt – erstrahlt derzeit in rosa. Dort wird ein neues Album, dessen Cover in genau dieser Farbe gehalten ist, für den 28. Oktober angekündigt. Clear Shot erscheint auf Heavenly Recordings und beinhaltet 10 Songs, deren Kostproben nichts zu wünschen übrig lassen. So führen im Track „Fast Silver“ klare Rhythmen, die im Takt auf das Schuhwerk schauen und wippen lassen. Spätestens, wenn dessen Zustand beurteilt ist, wird der Song nach und nach dichter und führt über einen kleineren, weicheren Mittelteil in eine gleichmäßig geschrammelte Musikwatte. Darin lässt es sich sicherlich auch wohlig an einem dunklen Winterabend in einem Club eintauchen, beispielsweise im Berliner Badehaus Szimpla oder dem Kölner Blue Shell.

Tourdaten

05.12.2016 Berlin – Badehaus Szimpla
06.12.2016 Köln – Blue Shell

Homepage

Facebook

Bild: Pressefreigabe

Stefanie Zerres

About author

Stefanie Zerres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.