Lola Marsh – You’re Mine

Den wohl größten Hype des letzten Jahres haben sicherlich Annenmaykantereit ausgelöst. Und dementsprechend nachgefragt wird die anstehende Tour der Band. Der meisten Konzerte sind bereits ausverkauft, darunter auch zwei Shows im Kölner Palladium. Eine Location, in der selbst Künstler wie Frank Turner, Wanda oder die Foals spielen – und die müssen den Laden erst einmal voll bekommen.

Unterstütz werden die Kölner auf ihrer Tour vom vielversprechenden Duo Lola Marsh. Die aus Tel-Aviv stammenden Musiker haben nun mit You’re Mine ihre erste EP veröffentlicht. Und die macht relativ schnell klar, warum die Band die Ehre hat, Annenmaykantereit zu supporten.

Einzuordnen sind Lola Marsh irgendwo in Richtung Folk-Pop. Hängen bleibt aber vor allem die Stimme von Sängerin Yoel Shoshana Cohen. Und so bietet You’re Mine einen interessanten Vorgeschmack auf all das, was da vielleicht noch kommen mag. Lebendig, makellos und einfach schön. Lola Marsh sind vieles, aber keine Anfänger mehr. Die verspielte Akustikgitarre in einem Teil der Songs verleiht der EP nochmal den letzten Schliff.

Mit You’re Mine präsentieren Lola Marsh ein verträumtes Debüt, das Lust auf mehr macht. Wir sind gespannt.

 

 

Facebook: https://facebook.com/Lola8Marsh

Lars Junker

About author

Lars Junker

Gründer des Ahoimag. Ganz viel Indie-Kram, gerne auch mal leise, selten auch mal laut. Vinyl-verliebt, Star Wars Fan minimal süchtig nach Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.